Centro de Iniciativas y Turismo Insular de La Palma
 





Cascada de los 7 Colores, Caldera de Taburiente

 

Situation - Gegebenheiten

La Palma ist sehr zerklüftet, mit schroffen Berghängen und tiefen Schluchten. Es ist die höchste Insel der Erde in Relation zum Umpfang. Im Zentrum öffnet sich der grösste Krater, bekannt unter dem Namen „La Caldera de Taburiente“, welcher zum Nationalpark erklärt wurde. Sein Umpfang beträgt 9 km.

Die Insel hat :
Fläche : 704 km2
Höhe : 2426 m
Einwohner: 85.000

Klima

Auf der Insel findet man viele verschiedene Klimazonen, bedingt durch die relativ kleine Fläche und der Gebirgskette mit Höhen von über 2000 m, umgeben von der nahen Küste.
Vom Meeresspiegel bis auf 20 m Höhe, haben wir mit geringen Abweichungen das ganze Jahr die selbe Temperatur von etwa 20, 25 Grad Celsius, und somit ein angenehmes Klima im Sommer, wie im Winter. Am gesamten Gefälle des Nordostens, von Marzo bis Barlovento, ist das Klima milder und frischer. Der Westen, von Fuencaliente bis Garafia, ist trockener und wärmer.
In Höhenlagen von mehr als 500 m, sind die Temperaturen wechselhafter und mehr angepasst an die entsprechenden Jahreszeiten.Über 2000m können wir im Winter mit Schnee rechnen.
.Auch über dem Wolkenmeer, auf einer Höhe von 1200 m, kann man ein hervorragendes Wetter vorfinden, wenn nicht gerade ein Sturmtief herrscht.Die Winde sind normalerweise, übers ganze Jahr hin , sanft. Die Regenfälle sind häufiger als auf anderen canarischen Inseln, bedingt durch die geografische Lage im Atlantk. Diese Bedingungen bewirken aber auch die überschwengliche Vegetation.

Wetterbericht
Stadtplan S/C de La Palma
Stadtplan Los Llanos de Aridane